Erstellt am 02 Oktober 2013

Wenn man nach Südafrika reist, fällt schnell auf: die Südafrikaner singen und tanzen gerne. Insbesondere die Musik in Südafrika begleitet gesellschaftliche Ereignisse wie Taufe, Geburt oder Hochzeit. Besonders geprägt ist das Land vom Folklore und Jive. Die Musik hat sich in Südafrika immer vorwärts bewegt und wurde insbesondere durch viele verschiedene Strömungen, Kulturen und Nationalitäten beeinflusst.

In der niederländischen Kolonialzeit des 17. Jahrhunderts brachten einheimische Stammbewohner und Sklaven, die aus dem Osten kamen, westliche Instrumente und Ideen mit ins Land. Die Khoi- Khoi Völkergruppen integrierten beispielsweise die ‚ramkie‘, eine Gitarre mit drei oder vier Saiten um damit Khoi oder westliche Volkslieder zu spielen. Außerdem gab es mehrereOrchester, die aus Sklaven bestanden und westliche Musik spielten. Im Jahr 1670 hatte der Minister des Kaps sogar gleich ein eigenes Sklavenorchester. Auch einzelne Musiker zogen durch das Land um zum Beispiel auf Bällen Unterhaltung zu bieten. Diese Tradition der umherziehenden Künstler reichte bis nach 1806, als die Engländer die Herrschaft in Südafrika übernommen hatten.

In den frühen 1820ern begannen die Menschen sich zu Musikgruppen zusammen zu schließen, die dann durch Kapstadt Parade liefen. Dies erinnerte stark an die britischen Militär Märsche. Die Parade hat noch heute Tradition und so findet jedes Jahr eine große Parade passend zum Karneaval im neuen Jahr statt.

Eine wichtige Rolle, wenn es um südafrikanische Musik geht, spielt Sontonga. Im Jahre 1897, als er noch als Lehrer tätig war, komponierte er die Hymne ‚God bless Africa‘. Diese wurde später mit der Freiheitsbewegung übernommen und ist zur Nationalhymne des demokratischen Afrikas geworden. Durch den missionarischen Einfluss und später auch den der Amerikaner hat sich der Gospel etabliert und ist bis heute eine der bekanntsten und erfolgreichsten Musikformen des Landes.

Es entstand außerdermeine Form des a cappella Gesangs, indem der musikalische Einfluss von westlichen Hymnen und Chören mit traditioneller Musik kombiniert wurde. Diese Musik ist zudem die älteste, traditionelle Musik, die in Südafrika bekannt ist.

Interessant ist außerdem, dass Trommeln zu Beginn nicht wirklich populär in Südafrika waren. Erst später wurden Trommeln zum traditionellen Musizieren verwendet und gelten heute als das typisch, afrikanische Musikinstrument.

Share

About Author

H.-Jürgen Kus

(0) Readers Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.