Erstellt am 05 Februar 2014

Das Theater ist benannt nach Athol Fugard, dem wohl bedeutendsten Dramatiker Südafrikas, der auch über die Grenzen des Landes hinaus große Bekanntheit erlangt hat. So wurde beispielsweise sein Roman Tsotsi im Jahr 2005 verfilmt und 2006 mit dem Oscar als „Bester fremdsprachiger Film“ ausgezeichnet. Fugard‘s Stücke bewegen die Menschen in Südafrika seit 50 Jahren und haben auch in anderen Teilen der Welt Menschen immer wieder betroffen gemacht. Zu Zeiten der Apartheid schreibt er in seinen Stücken über den Rassismus, die Grausamkeit und Unmenschlichkeit dieses Systems. Das Fugard Theater ist stolz seinen großen Namen tragen zu dürfen.
Das Theater wurde Anfang 2010 im District Six eröffnet und hat seitdem Kapstadts Kultur und Theater-Szene maßgeblich geprägt. Ein Ort der Magie für alle Südafrikaner, unabhängig von Rasse, Farbe, Geschlecht oder Religion. Das Theater befindet sich im Sacks Futeran Gebäude und man betritt es durch die renovierte Gemeindekirche in der Caledon Street.
Das Theater verfügt über einen großen Saal mit 280 Plätzen, einen kleineren Saal mit 150 Plätzen und ein Bioskop, das einem Kino ähnelt. Im Fugard Theater gehen die Zuschauer auf kulturelle Reisen von musikalischen Werken bis hin zu Filmen. Das Ziel des Theaters ist es, internationale Werke mit großartigen südafrikanischen Künstlern zu inszenieren.
Das Theater hat ein sehr breites Publikum, vom Rentner-Ehepaar bis hin zu sehr jungen Leuten ist hier alles vertreten. Außerdem gibt es eine tolle Bar am Eingang sowie eine Bar auf dem Dach des Gebäudes, wo man sich gerne vor und nach der Vorstellung mit Freunden trifft. Ein toller Ort um einen erlebnisreichen Abend gemütlich ausklingen zu lassen.

Foto, Titelbild:  capetown.travel.de

 

Share

About Author

Sven Klawunder

(0) Readers Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.