Erstellt am 27 Mai 2014

Bei den deutschen Touristen ist die Begeisterung für die Regenbogennation ungebrochen: 304.090 Gäste bereisten 2013 das Land am Kap im Vergleich zu 266.333 Reisenden in 2012. Das satte Plus von 14,2 Prozent im Jahresvergleich lässt die Lücke zu den beiden größten internationalen Märkten Großbritannien (442.523 Touristen; +1,0 Prozent) und USA (348,646 Touristen; +6,7 Prozent) weiter schrumpfen und etabliert Deutschland als drittwichtigsten Tourismus­markt für Südafrika. Insgesamt stiegen die internationalen Einreisezahlen um 4,7 Prozent von 9.188.368 in 2012 auf 9.616.964 in 2013.

Seit 2010 verzeichnet Südafrika jedes Jahr konstant ansteigende Besucherzahlen aus Deutschland. 2013 stellt mit dem erstmaligen Überschreiten der 300.000er Marke den bisherigen Höhepunkt dar.

Die Erfolge der engen Zusammenarbeit von South African Tourism mit Reisever­an­staltern sowie der innovativen Marken- und Medienpartnerschaften spiegeln sich direkt in den kontinuierlich steigenden Einreisezahlen wider. Zusätzlich hat sich die Wahrnehmung und Sympathie für Südafrika dank der zielgerichteten Kampagnen­kommunikation positiv entwickelt. Im laufenden Jahr kommen den deutschen Südafrika-Interessierten zusätzlich der gute Wechselkurs sowie günstige Reiseangebote der Veranstalter entgegen. Dank der geringen Nebenkosten im Land selbst wird somit eine Südafrikareise erschwinglicher denn je.
Quelle: Southafrican Tourismboard SAT

Share

About Author

Sven Klawunder

(0) Readers Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.