Erstellt am 24 September 2013

Am 24. September feiern die Südafrikaner ihr Erbe, ihre Kultur und ihre Herkunft.
Eigentlich war der Tag nicht als Feiertag gedacht, doch als dem Parlament die ‚Public Holidays Bills‘ vorgestellt wurden, lehnte die Inkatha Freedom Partei die Erklärung ab, weil der Shaka Day darin nicht berücksichtigt worden war. Also konnte das Gesetz nicht in Kraft treten.
Der 24. September, also der Shaka Day, wird zu Ehren des Zulu König Shaka gefeiert, der damals die verschiedenen Zulu Claans zu einer einheitlichen Nation zusammenführte.
Der Shaka Day war der Partei so wichtig weil sie überwiegend aus einer Mitgliedschaft von Zulu besteht.
Ein Kompromiss wurde geschaffen, damit das Gesetz in Kraft treten konnte und der 24. September unter dem Namen „Heritage Day“ als Nationalfeiertag zusätzlich eingeführt.
Heute soll an diesem Tag der kulturelle Reichtum des Landes im Vordergrund stehen und gebührend zelebriert werden. An diesem nationalen Feiertag finden im ganzen Land die verschiedensten Veranstaltungen statt. Die Menschen wollen vor allem die vielen unterschiedlichen kulturellen Bräuche, Traditionen und Sitten, die das Land prägen, verinnerlichen. Diese Vielfältigkeit des reichen Erbes der Südafrikaner macht das Land zu einer sogenannten „Regenbogen Nation“.
Aufsehen erregte der „Heritage Day“ 2005 weil eine Werbekampagne den Tag zum National Braai Tag umfunktionieren wollte. Mittlerweile ist es üblich geworden an diesem Tag mit Freunden und Famile zu grillen.
Falls Sie noch nicht wissen, was Sie am „Heritage Day“ machen sollen, finden Sie hier ein paar Tipps:
blog.getaway.co.za/events/festivals/10-heritage-day-long-weekend/

Share

About Author

Sven Klawunder

(0) Readers Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.