Erstellt am 21 September 2013

Am Dienstag (24. September) ist es endlich soweit. Es ist der Tag an dem die Südafrikaner ihr Erbe, ihre Wurzeln und Herkunft feiern. Dieser Tag wurde auch gleichzeitig zum National Braai Day erkoren.

Es wird dazu aufgerufen mit Freunden und Familie ein deftiges Barbecue zu veranstalten, sich um das Feuer zu versammeln, miteinander zu essen, zu lachen und Spaß zu haben.

Der Braai wird auch Chisa Nyama oder Ukosa genannt, nur um ein paar andere Namen zu nennen. Doch egal welche Rasse, Religion oder Sprache, eines haben alle Südafrikaner gemeinsam: Die Liebe zum Braai!

Angelehnt an beispielsweise den St. Patricks Day in Irland oder Thanks Giving in Amerika ist auch der 24. September ein Nationalfeiertag und soll gebührend mit einem Braai gefeiert werden.

Was jedoch bei den Amerikanern der Truthan ist, ist in Südafrika das Fleisch vom Rind, Lamm oder Strauß, das auf dem Grill saftig gebraten wird.

Der 24. September soll vor allem dazu dienen die Tradition des Braai fort zu setzen und zu verinnerlichen, denn der Braai ist Esskultur und gesellschaftliches Ereignis zugleich. Egal ob an Geburtstagen, Feiertagen oder zu Geschäftstermin- für Südafrikaner ist der Braai ein Muss.

Eine Sache sollte jedoch beachtet werden: Gehen Sie lieber nie hungrig zu einem Braai! Falls Sie eingeladen sind mit anderen gemeinsam in Südafrika zu grillen, sollten Sie davor schon einmal eine Kleinigkeit essen. Denn wenn beispielsweise um 12 Uhr zu einem Braai eingeladen wird, ist es unwahrscheinlich, dass es vor 15 Uhr Essen gibt!

Sollten Sie noch keine Pläne haben für das Wochenende, probieren Sie doch einfach mal leckere Braai Rezepte aus. Es muss nicht immer Fleisch sein auch Fisch oder saisonales Gemüse sind eine willkommene Abwechslung. Werden Sie kreativ und probieren Sie aus was Ihnen in den Sinn kommt.

Share

About Author

H.-Jürgen Kus

(0) Readers Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.