Erstellt am 27 November 2013

Muizenberg ist nicht nur für die bunten Holzhäuser, den sogenannten Edwardian Beach Houses, bekannt, sondern auch für die breiten Sandstrände und die tollen Wellen.

Das Wasser der False Bay ist ca.5 Grad wärmer als an der Atlantikseite, daher ist es der perfekte Badeort. Aufgrund der vergleichsweise ruhigeren Wellen ist Muizenberg vor allem bei Surfanfängern und unerfahrenen Surfern sehr beliebt um die ersten Stehversuche auf dem Brett zu wagen.

Das Praktische ist, dass man das Surf Equipment nicht mitbringen muss, sondern in einem der Surfshops ausleihen kann. Egal ob Wetsuits, Surfboards oder Schwimmbekleidung – in den Shops bekommt man alles was das Surfer Herz begehrt und dies zu einem wirklich guten Preis-Leistungs-Verhältnis. In vielen Surfshops gibt es zudem Umkleidekabinen, Schließfächer und Duschen sodass man hier seine Kleidung verstauen und sich umziehen kann.

Wer noch professionelle Unterstützung braucht für denjenigen stehen Surflehrer mit Rat und Tat zur Seite. Vor allem in der Hochsaison sollten Sie die Surfkurse und –lehrer anfragen.

Sie können Muizenberg in nur 20 Autominuten erreichen. Oder Sie nehmen für weniger als 2 Euro den Zug ab Kapstadt Hauptbahnhof.

Share

About Author

H.-Jürgen Kus

(0) Readers Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.