Erstellt am 19 Januar 2014

Aktivurlaub ist angesagt und Radfahren gehört neben Wandern zu den beliebtesten Aktivitäten, die auch in der Ferne für Erholung und Entspannung sorgen. Aus diesem Grund bieten auch immer mehr Reiseveranstalter geführte Radtouren durch Südafrika an. Die Radreisen werden in der Regel mit modernen Mountainbikes angetreten, die entweder von den Teilnehmern mitgebracht oder wahlweise vor Ort gemietet werden können. Besonderer Beliebtheit erfreuen sich Touren entlang der Garden Route durch die Winelands und die Kleine Karoo bis nach Kapstadt. Besonders sehenswert ist hier der Küstenabschnitt von Port Elizabeth nach Kapstadt. Die landschaftliche Vielfalt und die vielen verschiedenen Pflanzenarten machen diese Region besonders attraktiv.
Die Reisenden sollten über eine gewisse Fitness verfügen und können an einem Tag zwischen 25 und 100 km mit dem Fahrrad zurücklegen. Zwischen den Fahrten können auch Bustransfers und Ruhetage eingeplant werden um die wunderschöne Region genießen zu können. Bei den geführten Touren sorgt in der Regel ein Begleitfahrzeug für weitere Sicherheit der Teilnehmer.
Eine besonders schöne Etappe startet in Port Elizabeth und führt durch den Addo Elephant Nationalpark und durch die Winelands bis nach Kapstadt. Unterwegs sorgen verschiedene Naturreservate für Abwechslung. Bei der Fahrt durch die Winelands werden die Radler nicht nur mit atemberaubenden ausblicken verwöhnt sondern auch mit einigen guten Tropfen bei Weinverkostungen entlang der Route. Der krönende Abschluss ist die Fahrt zum Kap der Guten Hoffnung und über den Chapman’s Peak.
Für alle, die etwas mehr Abenteuer suchen, bieten sich Rennrad- und Mountainbike-Touren an, für die gute Kondition und sichere Fahrtechnik Voraussetzung sind. So zum Beispiel entlang der felsigen Steilküsten und einsamen Stränden der Wild Coast in der Provinz Eastern Cape. Die Route führt hier über Schotter- und Feldwege, durch abgelegene Xhosa-Dörfer, durch Naturreservate bin in die Drakensberge.
Für eine Radreise ist besonders der Zeitraum von September bis Anfang Dezember und die Monate März und April zu empfehlen, da die Temperaturen in dieser Zeit ideal sind und in der Regel wenig Niederschläge das Vergnügen trüben.

Fotoquelle Titelbild: Cape Town Tourism www.capetown.travel

Share

About Author

Sven Klawunder

(1) Reader Comment

  1. Urlauber sind nach Südafrika bisher wegen der Safaris, der Landschaften wie der Garden Route und Städten wie Kapstadt gereist. Radreisen waren bisher kaum ein Grund, sich für diese Region zu entschieden. Dies ist jedoch schade, da man immer öfters kombinierte Touren finden kann, wo man sowohl mit dem Fahrad unterwegs ist also auch all die berühmten Sehenswürdigkeiten des Landes erleben kann. Die Tourismusvermarkter wissen, daß diese Art von Aktivurlaub immer öfters gefragt ist. In Südafrika gibt es viele Regionen, die hervorragend mit dem Fahrrad erkundet werden kann. Mit dem Fahrad zum Kap der guten Hoffnung oder in die Drakensberge, ein unvergeßliches Erlebnis. Ich habe ebenfalls mal in einem Artikel die Vielzahl der südafrikanischen Reiseziele aufgeschreiben.
    http://www.kapstadt-entdecken.de/rundreise-suedafrika/radreise/
    Viele Grüße
    Andre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.