Erstellt am 09 Oktober 2014

Sie wollen das Land Südafrika mal auf eine ganz neue, besondere Art und Weise entdecken? Dann hat der Berliner Reiseveranstalter Lernidee Erlebnisreisen das Richtige für Sie: Eine Sonderzug Reise, bei der Sie die spektakuläre Landschaft Südafrikas entdecken können. Exklusiv wurde der African Explorer Zug gechartert, der über außergewöhnliche Routen führt und dabei besonderen Komfort bietet. Außerdem werden längere Strecken in der Nacht zurückgelegt, sodass die Passagiere tagsüber genügend Zeit haben Land und Leute zu erkunden.

Der Reiseveranstalter bietet zwei Routen an. Die Sonderzugreise „Juwel der Wüste“ startet in Kapstadt. Die Route führt über tausende Kilometer durch unendliche Weiten zu den höchsten Dünen der Welt und vorbei an Spuren der deutschen Kolonialzeit, bis hin zum Etosha Nationalpark. Die Reisegruppe macht bei Upington Halt und kann beim Ausflug in den Augrabies Falls Nationalpark viele exotische Tiere bestaunen. Weiter geht es in Namibia, wo der African Explorer durch Halbwüstenlandschaften zum Fish River Canyon und weiter durch das sogenannte Diamantensperrgebiet in die Namib- Wüste fährt. Über Walvisbay und Swakopmund am Atlantikgeht die Reise weiter zur Spitzkoppe. Nach einem Stopp nahe des  Etosha Nationalparks endet die Reise für die Gruppe in Windhoek. Insgesamt dauert die Reise 16 Tage.

Die zweite Route führt vom Indischen Ozean bis zu den Viktoriafällen und kombiniert gleich vier spannende Länder: Südafrika, Swasiland, Mosambik und Simbabwe.

Los geht es in Pretoria. Der Zug fährt durch das Highveld- Plateau in die subtropische Tiefebene Mpumalangas und nach einem Ausflug im Swasiland erreicht der Zug anschließend den historischen Bahnhof von Maputo. Die Reisegruppe hat hier die Gelegenheit die Hauptstadt Mosambiks mit ihren lebhaften Märkten, portugiesischen Kolonialbauten und interessanten Menschen kennen zu lernen. Nächster Stopp ist dann der Krüger Nationalpark. Am nächsten Tag fährt der Zug weiter nach Simbabwe zu den vorkolonialen Ruinen von Great Simbabwe und dann nach Bulawayo, die zweitgrößte Stadt des Landes.  Danach geht die Fahrt weiter und ein Besuch des Hwange Nationalparks steht an. Die 14- tägige Reise endet dann an den atemberaubenden Viktoriafällen.

Mehr Infos zu den African Explorer Reisen finden Sie auf: http://www.lernidee.de/

Share

About Author

Sven Klawunder

(0) Readers Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.