Erstellt am 09 Juni 2013

Diese vielgeliebten südafrikanischen Donuts haben einen Ehrenplatz an vielen Tee-Time Tischen und sind ein sehr beliebtes Dessert im Western Cape. Abgeleitet aus dem niederländischen Wort für „Cookie“ (koekje).

Eine gute Koeksister ist außen suess und klebrig und innen cremig.
Das Koeksister Rezept ist nicht so einfach zu beherrschen, aber Übung macht den Meister.

Zutaten für Koeksisters
Für den Sirup:
530 ml Wasser
800 g Zucker
1 Prise Salz
2,5 TL Weinstein
1 TL Ingwer
1 EL Zitronensaft
1 Zimtstange

Für den Teig:
300 g Mehl mit Backpulver
200 g Maismehl
1 Prise Salz
50 g Butter
25 g Backpulver
1\4 Tasse Zucker
200 ml Milch
50 ml Sahne
2 Eier

Zubereitung:
Für den Sirup (den Sirup am Vortag vorbereiten)
In einer Pfanne das Wasser erhitzen. Fügen Sie den Zucker, Salz, Weinstein, Ingwer, Zitronensaft und die Zimtstange hinzu. Zum Kochen bringen und die Temperatur runterschalten. Gelegentlich umrühren. 10 Minuten köcheln lassen. Abkühlen und in den Kühlschrank stellen.

Für den Teig:
Geben Sie die „trockenen“ Zutaten in eine Schüssel und mischen Sie Alles zusammen. Fügen Sie die Milch, Butter, Eier und Sahne dazu und mischen Sie Alles zu einem Teig. Kneten Sie den Teig mit der Hand für ein paar Minuten. Wickeln Sie den Teig in Klarsichtfolie und bewahren diesen im Kühlschrank für 30 Minuten auf. Rollen Sie den Teig aus (Dicke von 1 cm) und schneiden diesen in Streifen.
Die Fortgeschrittenen können den Teig mit drei Strängen zusammen flechten. Dabei schneiden Sie dünne und kurze Streifen. Stecken Sie immer drei Streifen zusammen und flechten Sie diese von der Spitze an. Wenn Sie am Ende angekommen sind, stecken Sie die Teile zusammen.

Fry/Frittieren:
Erhitzen Sie einen halben Topf Öl auf kleiner Flamme. Stellen Sie die Schüssel mit dem Sirup in eine größere Schüssel die mit Eis gefüllt ist, damit es gut gekühlt wird. Frittieren die Koeksisters, aber nehmen Sie nicht zu viele auf einmal. Wenn die Koeksisters eine goldene Farbe angenommen haben, legen Sie diese in den Sirup. Versuchen Sie soviel Öl wie möglich abtropfen zu lassen. Im Sirup wird dann der Teig für eine Weile eingeweicht. Dann zum Kühlen aufbewahren – vor dem Verzehr bitte vollständig abkühlen lassen. Geniessen Sie die süsse Speise wie der Südafrikaner mit einer Tasse Kaffee.

Guten Appetit!!

Foto/Copyright: Südafrika-TV

Share

About Author

admin

(0) Readers Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.