Erstellt am 25 Oktober 2013

Am 18. Oktober 2013 vereinten sich der holländische Chor EMAKHAYENI (We feel at home) und der Khayelitsha Mambaso Chor um Lieder zusammen auf Xhosa zu singen und Menschen mit der Hilfe der Organisation Uthando zusammen zu bringen.

Der gemeinsame Tag begann im Siyazama Garten – dem Einheimische zuströmten um gebannt dem Xhosa Gesang der uMlungu (weissen Menschen) zu lauschen. Alle Anwesenden fühlten sich miteinander verbunden und es wurde zusammen getanzt und gesungen.

Im Anschluss besuchte der Chor verschiedenene Klassen der Lathi-tha School of Skills und fand sich dann mit Hunderten von Lehrern, Schülern und dem Schulchor zusammen um eine Stunde lang gemeinsam aufzutreten. Die Darbietung der Nationalhymne war ein absolutes Highlight!

Als nächsten Programmpunkt trafen die beiden Chöre auf die Mitglieder des Masibathande Seniors Projektes, von denen sie mit lautem Applaus und Gesang begrüsst wurden. Hier fanden sich keine Zeichen von der Vergangenheit der Apartheid, von Unterschieden zwischen Schwarz und Weiss, Jung und Alt – es gab nur Freude und das gemeinsame JETZT!

Der Tag endete erinnerungswert im Thokozani Youth Centre, in dem die Besucher in den Genuss von Auftritten der lokalen Chöre und Tanzprojekte kamen und denen auch Kinder aus den umliegenden Townships beiwohnten.

PURE HAPPINESS!

Zum Abschluss eine Email eines Gärtners, Xolisa Bongani in Anschluss an diesen erinnerungswerten Tag:

First of all let me say thank you for everything you have done for me.

About the tour I don’t know what to say, I’m honored to receive your maximum respect. I feel so special now because of your treatment.

Thank to Uthando for bringing some possibilities of sustainable living and better life.

I will never forget all treat I received today. Its a memory that I will share where ever I go.

I have learn so much from all the places we visited about love, respect, equality, hamorny and unity.

Sehen Sie auch unter: https://www.youtube.com/watch?v=7nUFZUP0nIQ&feature=youtube_gdata_player

Quelle: James Fernie, UTHANDO (LOVE) SOUTH AFRICA

Share

About Author

H.-Jürgen Kus

(0) Readers Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.