Erstellt am 22 November 2014

SANParks (South Arican Nationalparks) hat bekannt gegeben, dass am 31. Oktober Ausrüstung für den Busch im Wert von R1.5 Millionen in Phalaborwa an den Ranger Corps übergeben wurde. Major General Johan Jooste, Kommandierender Offizier und Vertreter des Ranger Corps nahm die Ausrüstung entgegen. Die Spende wurde ermöglicht duch  „Unite Trust gegen Wilderei“ und die SANParks Ehren Ranger.

Die Spende umfasst die Grund- und Spezialausrüstung, die von den Männern und Frauen des Ranger Corps im Krüger-Nationalpark gebraucht wird. Es umfasst unter anderem Werkzeuge wie Zelte, Feldmatratzen, Taschenlampen, Schlafsäcke, Messer, Zeltbahnen, Ponchos, Wasserflaschen, Kochgeräte, Scheinwerfer, Moskitonetze, medizinische Geräte und GPSs.

Die meisten Rangers verbringen längere Zeit im Busch in Geheimoperationen, um die Wilderer zu bekämpfen. Die Überlebensausrüstung wird daher benötigt, um diese Aufgaben effizient zu erfüllen.

Seit der Gründung von Unite Trust gegen Wilderei vor drei Jahren, hat der Trust mehr als R8 Mio. für Anti-Wilderer-Projekte in den Nationalparks gespendet. Die SANParks Ehren Rangers sind eine offizielle Freiwilligenorganisation von SANParks. Durch ihre enge Zusammenarbeit mit den SANParks gegen Wilderei bilden sie eine Einheit und wissen, wo die vorrangigen Bedürfnisse sind. Da die Ehren Rangers unbezahlte Freiwillige sind, werden keine Mittel für die Verwaltung verwendet und jeder Cent dient ausschließlich zum Zweck gegen die Wilderei zu kämpfen.

Share

About Author

Sven Klawunder

(0) Readers Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.