Erstellt am 05 November 2014

Jedes Jahr am ersten Samstag im November stellt die deutsche internationale Schule in Kapstadt, mit der Hilfe von Sponsoren, Eltern, dem Lehrerverband und vielen helfenden Händen einen Basar auf die Beine, der sich gewaschen hat.

Auch wenn es den Kapstadtbesucher nicht unbedingt auf ein deutsches Event zieht, so ist DIESES dennoch wärmstens zu empfehlen.

Auf dem Schulgelände im Stadteil Tamboerskloof, versammelt sich an diesem Tag Gross und Klein.

Schon morgens lässt es sich wunderbar über den Flohmarkt schlendern. Nach einem Zwischenstopp am Stand des Mozart Cafe, wo sich mit Kaffee und Kuchen gestärkt werden kann, geht es weiter zu den Bücherständen, die mit Schnäppchen auf sich warten lassen. Vorbei am Weihnachtszimmer, welches den Duft von frischen Lebkuchen, Punsch und Zimtstangen auf dem ganzen Flur verbreitet, geht es weiter zu den Ständen der Fashion Label Verkäufer.

Wer selbst keine Kinder hat mit denen er an den zahlreichen Kinderattraktionen teilnehmen kann, der hat vielleicht Interesse bei der Tombola einen gesponsorten Flug zu gewinnen und schon den nächsten Urlaub zu planen.

Je später der Tag desto ausgelassener die Stimmung. Mit Weissbier und Brezeln, sowie einer gehörigen Portion deutscher Schlager auf der Livebühne löst nach und nach die ältere Generation die Jüngere ab. Es wird ausgelassen getanzt, gesungen und für viele Wahl-Kapstädter wird aus dem Schulgelände die Wies’n und dieses Fest zu einem Stückchen Heimat in Südafrika.

 

 

Share

About Author

Sven Klawunder

(0) Readers Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.