Erstellt am 08 November 2014

Der Tourismus KwaZulu-Natal (TKZN) in Südafrika hat sich mit Rainbow Tours, einem Reiseveranstalter in Polen, zusammengeschlossen, um Touristen auf Charterflüge nach KZN in Südafrika zu bringen.

Der CEO Ndabo Khoza vom TKZN, begrüßte am Donnerstag 250 polnische Touristen am King Shaka International Airport Durban.

Khoza sagte, die neue Charterverbindung resultiert aus einer Menge harter Arbeit. Rainbow Tours legt den Fokus auf die Provinz wegen der reichen Tierwelt, der Kultur und dem Strand und Natur-Angebot. Der schwache Rand zum Euro macht Südafrika zu einem noch attraktiveren Reiseziel.

Khoza möchte auch Charterverträge von/nach Durban mit anderen Märkten weiter ausbauen. Zunächst wird der Fokus hier auf Osteuropa und Skandinavien gelegt werden.  “Wir sind zuversichtlich, dass diese Verbindung der erste von vielen Charterflügen nach KZN sein wird”.

Mike Mabuyakhul vom MEC für wirtschaftliche Entwicklung, Tourismus und Umweltfragen rechnet, dass die neue Partnerschaft dem TKZN über 17 500 zusätzliche Übernachtungen in den nächsten fünf Monaten bringen wird.

Grzegorz Baszczynski, CEO von Rainbow Torus, fügte hinzu: “Unser Markt hat großes Interesse an Reisen in KZN gezeigt.” Eine Charta die 40 Agenten aus Polen nach Südafrika bringen soll, ist bereits geplant. Die Agenten sollen sich vor Ort mit dem neuen Reiseziel vertraut machen.

Reiseveranstalter haben die Entwicklung begrüßt. Rung Knopf, Director Operations und Vertrieb bei Inspirations Travel and Tours, sagt: “Es ist eine fantastische Neuigkeit”. Craig Drysdale, GM Global Sales für Thompsons Afrika, meint es könnte die Eintrittskarte für KZN in den Internationlalen Tourismus  bedeuten. Er fügt hinzu, dass KZN das perfekte Charterziel ist. “Es ist ein Ziel mit guter Wettergarantie für das ganze Jahr, mit zahlreichen Aktivitäten  und einem guten Preis- Leistungsverhältnis im Tourismus Sektor“.

Im vergangenen Monat kündigte auch Emirates die Zugabe von vier Flügen zwischen Durban und Dubai an.

Share

About Author

Sven Klawunder

(0) Readers Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.