Erstellt am 26 Januar 2015
In Zusammenarbeit von Open-Africa und den umliegenden Gemeinden Howick, Drakensberg und Limpopo wurden drei neue Wanderwege pünktlich zum Anfang des Jahres neu eröffnet.
Die neuen Routen sollen den Tourismus fördern und  den Menschen einen Einblick in die Kultur und das Erbe der Gemeinden geben und zum Lernen anregen, sagte Siviwe Kakana von Open-Africa.
Bei der Route an den Howick Falls Gorge in KwaZulu Natal geht ein ca. 1km langer Pfad im Zickzack, runter von der Spitze des Wasserfalls bis zu einem Aussichtspunkt am Boden des Wasserfalls. Der Wanderweg ist für Menschen jedes Fitness-Levels geeignet. „Auch ältere Menschen können den Weg mit Leichtigkeit schaffen„, sagte Kakana.
Der Wanderweg in der Drakensberge Community beginnt im Bereich der Zingela und endet in einem lokalen Dorf namens Mankandane. Der Weg ist je nach dem wie weit das Dorf erkundet wird 2-3km lang. Das Gelände ist ziemlich grob und hat viele steile Abschnitte, daher erfordert die Route eine gewisse Grundkondition.
Der Wanderweg in NordLimpopo ist nahe dem Dorf Blouberg und umfasst viele Abschnitte der African Ivory-Route. Die afrikanische Ivory Route besteht aus acht Camps in Limpopo, wo traditionelle Häuser gebaut wurden, um Menschen die Möglichkeit zu geben, über Dorfkultur und Traditionen zu lernen. Der Weg ist ungefähr 3 km lang und führt bis zur Spitze des Blouberg Mountain, wo eine der Gemeinschaften lebt. Die Wanderung braucht ein höheres Maß an Fitness, da die Landschaft sehr felsig und steil ist und an manchen Stellen sogar kriechen erforderlich ist. „Diese drei Kilometer können bis zu drei Stunden dauern„, sagte Kakana. Der Limpopo Wanderweg wird offiziell am 1. Februar eröffnet.

Share

About Author

Sven Klawunder

(0) Readers Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.