Erstellt am 03 Februar 2015

Die V&A Waterfront in Kapstadt hat die Sanierung des King’s Warehouse am Victoria Wharf Shopping Centre und die Einführung internationaler Einzelhandelsmarken wie H&M und Hamleys angekündigt. Die Sanierung soll bis zum Frühjahr 2015 fertig werden.

Ein Teil der Umgestaltung wurde bereits im vergangenen Jahr abgeschlossen. So sind zum Beispiel im Oktober 2014 das alte „Red Shed“ und das „Blue Shed“ zu einem ganz neuen „Watershed“ zusammengeschlossen worden.

Alex Kabalin, V&A Waterfront Geschäftsleitung im Retail, sagte: „Das Watershed erfüllt gleichzeitig zwei Aufgaben. Es ist auf der einen Seite ein kleiner Business-Inkubator und auf der anderen Seite ein Einzelhandelsgeschäft, mit Schwerpunkt auf Handwerk und Design.

Der neue Wellness-Bereich, der im November eröffnet wurde, befindet sich im Zwischengeschoss des Watershed und bietet neben exklusiven Produkten viele Walk-In Behandlungen.

Die V&A Waterfront verbuchte 2014 im Einzelhandel einen Wachstum von 20% im Vergleich zum Vorjahr und die Besucherzahlen erreichten ein Rekordhoch von 24 Millionen.

CEO, David Green, sagte: „Unsere starke Leistung ist das Ergebnis unserer Strategie, die V&A Waterfront sowohl für Einwohner als auch Gäste interessant und anregend zu gestalten. In den vergangenen zwei Jahren haben wir für die Sanierung vorhandener Flächen Ausgaben von R135 Mio. (€ 10 Mio.) gehabt. Diese Summe behinaltet zum Beispiel die Sanierung des Food Courts, die Vergrößerung des Pick’n Pay Einkaufsmarktes, sowie die Sanierung des Watersheds, Afrikas neuem Zuhause für Handwerk und Design.

Share

About Author

Sven Klawunder

(0) Readers Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.