Erstellt am 15 Februar 2015

Das Table Bay Hotel an der Victoria & Alfred Waterfront in Kapstadt und die gemeinnützige Organisation Reclaim Camissa haben gemeinsam eine neue Tour für Besucher entwickelt. Die Idee ist es den Gästen die Geschichte von Kapstadt und der Umgebung auf eine ganz neue und andere Art näher zu bringen und zu zeigen.

Die Tour dauert ca. 90 Minuten und endet am Camissa Restaurant des Table Bay Hotels, wo die Gäste zum Abschluss eine typische südafrikanische Mahlzeit probieren können.

Während der Wanderung folgen die Gäste dem natürlichen Verlauf des Wassers von den Bergen bis runter in die Stadt. Der Weg führt dabei vorbei an alten Schreinen lokaler Heiliger und anderen vergessenen Sehenswürdigkeiten. Es geht bei der Tour darum die frühesten Wurzeln Kapstadts zu entdecken. Die Wanderung beginnt bergauf im De Grendel, der ursprünglichen Hauptwasserleitung der Stadt nach der holländischen Niederlassung.

Von hier führt der Weg die Gäste vorbei am Lower Platterklip Wasserfall, zum Platteklip Dam und seinen Mühlen, bis er schließlich am alten Oranjezicht Farmstead endet. Für die Abenteurer bietet die Tour einen zusätzlichen Höhepunkt, bei dem die Gäste unterirdische Tunnel betreten , die den alten Fluss zum Wassergraben des „Castle of Good Hope“ folgen.

Sherwin Banda, General Manager des Table Bay Hotel sagt: „Camissa,“ der Ort der Süßwasser „ist der ursprüngliche Khoi Namen für Kapstadt und der Grund, warum wir unserem neuen Restaurant den Namen gaben. Außerdem wollten wir unseren Gästen die Möglichkeit geben, das kulturelle und ökologische Erbe Kapstadts zu entdecken und mehr zu lernen über die Rolle des Wassers in der Stadtlandschaft, die Verknüpfung der Berge zum Meer, sowie der Vergangenheit und der Zukunft und dem Menschen im Einklang mit der Umwelt. “

Die Tour wird von Caron von Zeil von Reclaim Camissa geführt und wird in Verbindung mit der Teambuilding-Firma, F08 Firma, die den Tunnel Teil übernimmt, durchgeführt.

Share

About Author

Sven Klawunder

(0) Readers Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.