Erstellt am 11 September 2013

Warum hat das Zebra Streifen?
Haben Sie sich auch schon einmal gefragt warum Zebras eigentlich Streifen haben? Uns hilft die aufällige schwarz-weiß Musterung sicher über die Straße. Den heranrasenden Autofahrern stechen sie sofort ins Auge. Und in der afrikanischen Savanne schlagen die leuchtenden Zebrastreifen sofort jeden Löwen in die Flucht. Aber was hat das Fellmuster nun wirklich für eine Funktion?
Hierzu gibt es eine Vielzahl an Theorien, die aber keine 100%ige Erklärung bieten können.Wir stellen Ihnen mal ein paar der bekanntesten Theorien vor.
Eine der Theorien besagt, dass die Streifen sich evolutionär entwickelt haben, um die Zebras im Gras oder bei flimmernder Luft, durch die Hitze, vor Feinden zu schützen. Sie dienen somit als Tarnung.
Eine weitere Theorie dient ebenfalls der Tarnung. Die Streifen lassen den Umriss der Tiere verschwimmen und da Zebras in Herden leben, wird es für Feinde schwierig sich ein einzelnes Tier herauszusuchen und anzugreifen.
Wenn man das Phänomen von der biologischen Seite betrachtet, stösst man auf die Theorie, das Melanozyten, die für die Farbpigmente zuständig sind, an den weißen Streifen der Zebras abgetötet werden und die Pigmentproduktion an diesen Stellen nicht ausreichend funktionieren kann.
Hinzu kommt, dass in der Natur drei Zebraarten mit einer unterschiedlichen Streifenstruktur vorkommen. Die markante Fellzeichnung erleichtert so den Steppen-, Berg- und Grevyzebras, die eigene Art zu erkennen. Dies ist vor allem sinnvoll, da sich die einzelnen Zebraarten untereinander nicht paaren.
Achten Sie doch bei Ihrer Reise nach Südafrika einmal selbst genau auf die Streifen und finden Sie vielleicht sogar Ihre ganz eigene Theorie.

 

Share

About Author

Sven Klawunder

(0) Readers Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.