Erstellt am 12 September 2013

Das Cape Agulhas, die südlichste Spitze Afrikas, wo Atlantik und indischer Ozean aufeinander treffen, soll für den Tourismus attraktiver gemacht werden. South African National Parks (SANParks) plant die Eröffnung einer Strandpromenade, die den Cape Agulhas Leuchtturm mit der südlichsten Spitze von Afrika verbindet. An der Promenade werden unter anderem ein Museum, ein Heritage Center, Restaurants und Verkaufsstände eröffnet.
Das Cape Agulhas liegt ca. 1,5 Autostunden von Kapstadt entfernt und ist bisher ein eher noch unerschlossener Anlaufpunkt für den Tourismus.
Das Projekt bietet eine gute Gelegenheit um Menschen aus und um Agulhas eine Arbeitsstelle zu geben. Bislang hat das neue Projekt schon 36 neue Arbeitsplätze geschaffen.
Der Bau der Promenade soll zu dem den Bereich um die Südspitze, vor Fußgängern schützen, die die Wege abtreten. Um den Bereich auf ein hohes Niveau zu bringen und die Aufmerksamkeit auf die Umwelt zu lenken, müssen die internationalen Standards verbessert werden. Die Finanzierung von fast R 22 Millionen (ca. 1.6 Mio Euro) wird gefördert durch das Amt für Umweltangelegenheiten, die „Western Cape Economic Development“ und dem Tourismusamt.

Die Planung der Fussgängerzone hat bereits begonnen und der Baubeginn ist für Ende 2014 geplant. Das Ziel ist es, die längste Promenade in Afrika zu bauen und dadurch die einheimische Fauna und Flora zu schützen, die den Agulhas National Park so einzigartig macht.

Foto: Anne Kaiser

Share

About Author

Sven Klawunder

(0) Readers Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.