Erstellt am 09 Januar 2014

Wahrer Luxus bedeutet für Singitas häufig weit gereiste Gäste, einzigartige Momente inmitten unberührter Natur erleben zu können. Der südafrikanische Betreiber von zwölf Luxuslodges im südlichen und östlichen Afrika setzt diesen Anspruch auch in seinen Spa-Bereichen auf exklusive Art und Weise um: Fernab der Hektik des Alltags genießen Gäste dort die Stille der afrikanischen Wildnis und entspannen Körper und Geist bei außergewöhnlichen und maßgeschneiderten Signature Treatments mit afrikanisch inspirierten, hochwertigen Produkten.

Singita Spa 2

Foto: Singita

Wenige Dinge sind so entspannend wie ein Spa-Besuch im Anschluss an eine Safari: Sich nach einer erlebnisreichen Tour durch die Wildnis zurückziehen in ein exklusives Refugium, sich verwöhnen und die Seele baumeln lassen – hier, ganz weit weg von Zivilisation und Zeitdruck. Die Wellness-Bereiche der Singita-Lodges in Südafrika, Tansania und Simbabwe liegen herrlich eingebettet inmitten beeindruckender Buschlandschaft. Auf markante Weise spiegeln sie die Einzigartigkeit und das „Anderssein“ Afrikas wieder – ganz so, wie man es von Singita erwarten darf.
Gäste tauchen in absoluter Abgeschiedenheit in eine Welt des Wohlbefindens ein. Ob Beauty-Anwendung, Massage, Körperpeeling oder feuchtigkeitsspendende Anti-Aging-Behandlung: Für ein vollendet authentisches Erlebnis im Einklang mit der Natur kommen bei den Anwendungen Methoden und hochwertige Produkte aus der jeweiligen Region zum Einsatz, etwa von der Marke Healing Earth. Healing Earth ist bekannt für hochwertigste Bio-Spa-Produkte mit Wirkstoffen aus heimischen Pflanzen und Kräutern, frei von künstlichen Farb-, Duft-, Konservierungs- oder anderen Zusatzstoffen.
Zu Singitas einzigartigen Signature Treatments gehört beispielsweise die Behandlung mit getrockneten Affenorangen, die als Massage-Utensil zum Lösen von Verspannungen genutzt werden. Die 90-minütige Anwendung mit wertvollem Orangenblüten- und Marulaöl ist für rund 90 Euro buchbar.
Eine weitere, eigens von Singita kreierte Spa-Anwendung ist die Ganzkörpermassage N’weti TouchTouch of moonlight. Bei dieser Alternative zur traditionellen Aromatherapie werden Kerzen aus Soja als Massagefluid genutzt. Je nach gewünschtem Effekt wählt man zwischen verschiedenen Düften, von entspannend bis belebend. Die Behandlung beruhigt trockene, gereizte oder entzündete Haut, zum Beispiel bei Ekzemen oder Insektenstichen, sogar Gelenkschmerzen werden gelindert. Eine 60- oder 90-minütige Anwendung kostet ab 60 Euro.
Inkaba Body Balance lautet der Name einer weiteren Singita-eigenen Ganzkörpermassage. Der Xhosa-Begriff „inkaba“ bedeutet soviel wie „miteinander Verbundenes“. Entsprechend vereint die Behandlung Massagetechniken aus aller Welt und verwöhnt mit wertvollen Ölen aus entschlackend wirkenden Mongongo-Nüssen, feuchtigkeitsspendender Kalahari-Melone oder straffender afrikanischer Ingwerwurzel. Die 60- oder 90-minütige „Inkaba Body Balance Massage“ ist ab rund 54 Euro buchbar.
Gäste können sämtliche Anwendungen auf Wunsch in ihrer eigenen Suite bzw. auf ihrer Terrasse oder aber in den exquisiten Spa-Bereichen der Lodges genießen. Weitere Informationen zum Angebot von Singita und Buchungen auf www.singita.com oder im Reisebüro.

Quelle, Fotos: Singita

Share

About Author

Sven Klawunder

(0) Readers Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.